* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Aktuelles
     Preiswert kochen
     Ratgeber Nichtrauchen

* Letztes Feedback
   20.11.13 17:29
    Ist das wichtig! Die Ver
   20.11.13 17:43
    Die Sache ist nur die: E
   8.05.17 10:30
    Meine Erfahrungen beim A








Rauchfrei leben Teil 1

(kurzes) Vorwort

 

Ich starte hier mal mit einem kleinen Ratgeber. Diese Idee kommt aus einem Forum, dass leider nicht mehr existiert. Da haben sich Exraucher und solche, die es werden wollten, getroffen und eine Art virtuelle Selbsthilfegruppe gebildet.  Ich habe öfters mal von den anderen gehört "Hey, du kannst so gut erklären, schreib doch mal ein Buch! Erst habe ich mich darüber amüsiert, dann fühlte ich mich geschmeichelt, dann dachte ich: "Warum nicht?".

Für ein Buch wurden es dann aber doch zu wenig Seiten. Da das aber das eigentliche vorhaben war, beziehen sich viele Textstellen darauf. Ersetzt einfach in Gedanken den Begriff "Buch" durch "Blog". Meistens klappt das. Und nun viel Spaß und Erfolg!

 

Einführung

Wenn Sie dieses Buch gekauft haben, dann werden Sie sich wohl mit dem Gedanken tragen, das Rauchen aufzugeben.
Hat Ihnen dagegen jemand das Buch geschenkt und will Ihnen damit auf die Sprünge helfen, dann werfen Sie es nicht weg. Denn irgendwann versucht jeder Raucher, sich das Laster abzugewöhnen. Und dann kann Ihnen das Buch noch gute Dienste leisten.  Wenn es aber noch nicht so weit ist, dann möchte ich Sie auf keinen Fall missionieren. Denn das klappt erfahrungsgemäß sowieso nicht.

Warum soll es nun aber DIESES Buch sein?
Andere Ratgeber erklären ihnen, wie man mit dem einen oder dem anderen Hilfsmittel oder auch ganz ohne Hilfsmittel aufhören soll. Ich möchte Ihnen jedoch erklären wie man wirkungsvoll die effektivsten Methoden verbindet und so die maximale Erfolgsaussicht hat. Dadurch werden sich Ihre Erfolgsaussichten vervielfachen.
Stellen Sie sich das vor, wie das Erklimmen eines hohen Berges. Da empfiehlt Ihnen Einer vielleicht einen Bergführer. Der Nächste schwört auf Steigeisen und wieder ein Anderer legt ihnen eine Seilschaft nahe. Wenn Sie aber oben wirklich ankommen wollen, dann ist es am Besten, wenn Sie jede Empfehlung beherzigen und alles kombinieren. Und genau das ist es, was Ihnen in diesem Buch empfohlen wird.
Ich habe in diesem Buch meine eigenen Erfahrungen mit eingebracht, die ihnen Wege aufzeigen sollen, um sich das Leben nicht mehr von der Zigarette bestimmen zu lassen. Sie werden also nicht alleine sein, mit Ihrem neuen, rauchfreien Leben.
Und nicht jeder schafft es, wie der offenbar überall präsente Onkel oder Opa, über Nacht von 60 Zigaretten auf Null zu kommen – und das alles ohne die kleinste Schwierigkeit. Sicher, solche Leute mag es geben. Die Menschen sind nun mal verschieden. Aber an diese richtet sich das Buch nicht.
Dieses Buch richtet sich viel mehr an die Starkraucher, die es über viele Jahre nicht geschafft haben, von der Zigarette wegzukommen.
Ich kenne übrigens keinen Exraucher der „Nichtraucher in 5 min (oder 1 Stunde)“ wurde, wie es manche Geschäftemacher versprechen.
Überhaupt werden Sie als Raucher nie wieder Nichtraucher sein. Sie werden ein Exraucher oder Nichtmehrraucher. Denn die Erfahrungen, die Sie gemacht haben, von dem Genuss der ersten Zigarette bis zur Angst vor der letzten, die fehlt einem Nichtraucher. Und diese Erfahrungen werden Sie Ihr Leben lang behalten und auch nutzen müssen.

Lesen Sie sich das Buch also in Ruhe durch und rauchen Sie erst Mal weiter. Wer seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten raucht, für den spielen einige zusätzliche Tage auch keine Rolle mehr. Und eine gute Vorbereitung verspricht mehr Erfolg, als ein überhasteter Rauchstopp.


Warum rauchen Sie eigentlich?

Jeder hat sicher aus unterschiedlichen Gründen angefangen zu rauchen. Der eine wollte nur mal probieren; ein anderer hatte den Gruppenzwang. Oder Sie haben angefangen, weil es eben damals cool und erwachsen war, wenn man rauchte. Man wollte eben dazugehören.
Bei mir war es z.B. Langeweile in den Hofpausen, während meiner Lehrzeit.
Schön und gut, aber das alles ist meist lange her. Warum rauchen Sie also immer noch?

Das Ganze ist reine Kopfsache und zwar im eigentlichen Wortsinn.
Während des Rauchens gelangt das eingeatmete Nikotin genau wie der Sauerstoff  in die Blutbahn und wird zum Gehirn transportiert. Dort sorgt das Nikotin dann dafür, dass diverse Botenstoffe wie Dopamin oder auch Endorphine in Massen ausgeschüttet werden.
Die genannten Botenstoffe sind sicher bekannt. Sie sorgen für Glücksgefühle und bedienen das Belohnungszentrum im Gehirn – eine Region, die üblicherweise bei so lebenswichtigen Sachen wie Essen, Trinken oder auch Sex aktiviert wird. An dem Spruch „Ich belohne mich mit einer Zigarette.“ ist also durchaus was dran. Sicher kennen Sie noch das wohlige, leichte Schwindelgefühl, das bei den allerersten Zigaretten aufkam. Genau das ist das Ergebnis der massenhaft ausgeschütteten, sogenannten "Glücksbotenstoffe".
Außerdem werden bestimmte Hirnbereiche stimuliert und so die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Es ist also gar nicht mal verkehrt, wenn behauptet wird, dass man mit Zigarette konzentrierter ist.

Die Sache hat aber einen Haken: Wenn Sie diese Ausschüttung ständig künstlich herbeirufen, werden zum Einen diese Botenstoffe kaum noch auf natürlichem Wege aktiviert und zum Anderen verkümmern die dafür notwendigen Rezeptoren, gewissermaßen wegen Überlastung. Denn wie schon erwähnt: Das Nikotin sorgt für eine massenhafte Ausschüttung, also für ein Überangebot. 
Als Ergebnis wird ein Raucher regelmäßig neues Nikotin brauchen, um seine Stimmung und seine Leistungsfähigkeit auf dem Niveau eines durchschnittlichen Nichtrauchers zu halten. Aus dem Grund haben sie das genannte wohlige Gefühl auch nicht mehr.
Ich denke, das erklärt auch recht gut, warum man als Raucher unruhig und nervös wird, wenn man längere Zeit keine geraucht hat: Man ist einfach abhängig geworden, von diesem Nikotinnachschub. Mit anderen Worten: Der Starkraucher muss sich nicht nur das Rauchen abgewöhnen; er muss eine Sucht bekämpfen.
(wird fortgesetzt)

19.11.13 16:52
 
Letzte Einträge: Rauchfrei leben Teil 4, Rauchfrei leben Teil 5, Mittag unter 5€ für 4 Personen -I-, Mittag unter 5€ für 4 Personen -II-, Mittag unter 5€ für 4 Personen -IV-, Große Koalition?


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung